Savikunterbunt.de

unsere Auslandskrankenversicherung

Lesedauer ca. 5 Minuten

       

Das schwierigste Thema meiner Meinung nach, ist die Krankenversicherung.

Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und natürlich auch die Krankenversicherung sind obligatorisch. Ich denke man darf das ruhig so nennen, denn es sind Pflichtversicherungen. Die Arbeitslosenversicherung fällt für uns weg. Schließlich sind wir ja, wenn es dann losgeht, “arbeitslos”, zumindest gehen wir keinem herkömmlichen Erwerb, im Angestelltenverhältnis nach. Die Rentenversicherung, tja… da will mir jetzt nix gutes zu einfallen. Schenkt man der öffentlichen Meinung glauben, so ist die “Rente” eine Wunschvorstellung. Das was wir heute noch auf unseren Rentenbescheiden lesen, wird vermutlich in ein paar wenigen Jahren in eine “Einheitsrente” gewandelt und wir alle können entweder auf eine private Versicherung zurückgreifen oder dürfen z.B. Pfandflaschen sammeln gehen.

Bei der Pflegeversicherung sieht es nicht wirklich anders aus. Diese Versicherung gibt es noch nicht allzu lange und soll uns im Fall der Pflegebedürftigkeit absichern. Wir alle werden uns ziemlich einig darüber sein, dass diese Versicherung den kleinsten Teil in solch einem Fall abdecken wird. Schon kurz nach der Einführung kamen fast alle großen privaten Versicherer mit zusätzlichen Leistungsangeboten dazu.

Natürlich ist das alles schon etwas überspitzt und schwarzseherisch, aber meiner Meinung nach sind wir alle für uns selber verantwortlich und sollten uns nicht auf die Pflege- und Rentenversicherung verlassen. In einigen Jahren, so ist meine Meinung, wird sich unser Sozialsystem stark drehen und den “Glauben” von so einigen Menschen an unser System erschüttern.

Nun kommen wir zur Krankenversicherung. Schnell kann etwas Unvorhersehbares passieren, man tritt in eine Glasscherbe, knickt um oder fängt sich irgendetwas ein, wo nur ein Arzt helfen kann. Die Liste kann schnell mal lang werden ohne den Teufel an die Wand zu malen. Ohne Versicherung, alle Kosten selber zu tragen, kann somit schnell zum finanziellen Bankrott führen. Aber was für Möglichkeiten gibt es eigentlich und worauf muss man unbedingt achten? Was ist vor allem beim Dauerreisen wichtig. Besonders ohne festen Hauptwohnsitz. In diesem Artikel beleuchte ich das Thema etwas intensiver und wir schauen uns mal einige Beispiele an. Ich werde nicht nur die Preise vergleichen. Auch spielt unsere derzeitige Situation ebenfalls ein große Rolle.

Welche Versicherungsart ist die Richtige?

Die meisten Menschen sind gesetzlich krankenpflichtversichert. Der Beitrag wird zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgeteilt. Über das Bruttogehalt und einem prozentualem Wert wird der Betrag, der zu zahlen ist berechnet. Der Prozentsatz, wie auch die Leistungen sind von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich. Ist man selbstständig, sieht es schon etwas anders aus. Die Beiträge richten sich aber immer nach dem aktuellen Verdienst. Zudem gilt die Versicherung bei einem deutschen Versicherer für Deutschland. Ein kleiner Aufenthalt im Ausland, beruflich oder auch privat, z.B. bei einem Urlaub ist selbstverständlich mitversichert. Auch hier jedoch, können sich die Leistungen schon verändern.

Da wir ja für eine unbestimmte Zeit durch Europa reisen möchten fällt diese Art der Krankenversicherung somit raus. Es gibt spezielle Auslandskrankenversicherungen, meist aber nur für Studenten, Work and Travel oder auch nur für den kurzen Sommerurlaub. Diese Versicherungen sind extra für Reisende ausgelegt und sichern die häufigsten Wahrscheinlichkeiten ab. Teilweise sind es aber nur Zusatzversicherungen oder für den “Schnuppen” zwischendurch. Preis und Leistungen Das wohl Wichtigste sind die Leistungen der Versicherungen, sowie der Preis. Wir haben uns viel umgeschaut und uns schlussendlich für die Hanse Merkur entschieden. Der wohl wichtigste Punkt war für uns, dass es eine Vollversicherung ist und als solche bei gesetzlichen Krankenversicherungen angesehen wird. Was viele nicht wissen ist, wenn man sich von der gesetzlichen Versicherung abmeldet und nach ein paar Jahren wieder anmelden möchte, kann es zur Prüfung der Versicherung kommen und zu einer Beitragsrückzahlung für die nicht geleisteten Monate. Nach ein paar Jahren kann das schnell mal sehr teuer werden. Der zweite, auch sehr wichtige Punkt ist, dass wir uns aus Deutschland abmelden werden, bzw. jetzt abgemeldet sind. Es ist schwer eine Auslandskrankenversicherung zu finden, die man ohne festen Hauptwohnsitz abschließen kann. Hier mal ein Link als Beispiel zu so einer Versicherung. Bei unserer Auslandskrankenversicherung muss man zum Abschluss noch in Deutschland gemeldet sein, die Versicherung abschließen und dann, kurz vorm in Kraft treten, sich abmelden und Deutschland verlassen. Die Laufzeit der Versicherung beträgt maximal fünf Jahre. Man kann sie für die gesamte Laufzeit abschließen, muss es aber nicht. Es gibt die Möglichkeit vor Ablauf eine Anschlussversicherung abzuschließen. Fünf Jahre sind eine lange Zeit und wir werden sehen, was sich bis dahin auf dem Markt getan hat. Corona ist ebenfalls mitversichert. Was passiert im Schadenfall? Das können wir bisher noch nicht sagen. Wir haben die Versicherung Ende Juli abgeschlossen. Also noch nicht so lange. Den Versicherungsschein und die Versicherungskarten, sowie der Versicherungsnummern haben wir sofort per E Mail bekommen. Die Abbuchung der Versicherungsgebühr wurde wie vereinbart zu dem genannten Termin abgebucht und das war bisher alles. Es gibt eine Selbstbeteiligung von 25€ pro Versicherungsfall. Bisher haben wir aber die Versicherung noch nicht in Anspruch nehmen müssen. Sollte der Fall eintreten, werden wir natürlich an dieser Stelle darüber berichten. Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes Ich habe diesen Punkt mit eingebracht, obwohl er wahrscheinlich zu vernachlässigen ist. Als wir uns mit dem Thema Auslandsversicherung beschäftigt haben, “stand die ganze Welt Kopf” (Corona Pandemie) und keine Versicherung konnte mit Sicherheit sagen, was dies zu der damaligen Zeit genau bedeutete. Viele Versicherer hatten Corona ausgeklammert. Das bedeutete, sollte es zu einer Erkrankung mit dem Virus kommen, wäre man nicht krankenversichert, zumindest was Covid19 anging. Zum anderen bestand die Auflage, dass das Land, in dem es vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung gab, binnen vierzehn Tage zu verlassen sei. Heute, fast ein Jahr später, ist die Klausel, zumindest aus unserem Vertrag, herausgenommen worden. Übrigens gibt es auch entsprechende Verweise auf Länder die sich derzeit im Krieg befinden. Ich denke das sollte nicht unerwähnt bleiben, denn es sind derzeit so einige. Europa oder Weltweit? Die meisten Versicherungen klammern die USA und Kanada aus. Ist für uns aber auch kein Problem, denn zumindest vorerst möchten wir da nicht hin. 😉 Was, wenn ich mal in Deutschland einen Arzt besuchen möchte? Wir haben einen sechs wöchigen Aufenthalt in Deutschland pro Jahr mitversichert. So gibt es kein Problem, zum Beispiel beim Familienurlaub in Deutschland, falls man dann doch den Arzt aufsuchen muss.   Alles in allem sind wir bisher mit dem Service und Support zufrieden. Auf all unsere Fragen wurde an der Hotline ausführlich geantwortet und wir fühlen uns gut abgesichert. Hier findest Du noch drei Dokumente zu dieser Versicherung mit dem Stand Mitte 2021.

Und zum Schluss haben wir die Links zu den Versicherungen aufgeführt, mit denen wir uns beschäftigt haben.

  1. https://www.hansemerkur.de/langfristige-auslandskrankenversicherungen
  2. https://www.allianz.de/reise-und-freizeit/work-and-travel/
  3. https://www.adac.de/produkte/versicherungen/auslandskrankenversicherung-langzeit/tarife-und-leistungen/
  4. https://www.mawista.com/auslandskrankenversicherung/auslandskrankenversicherung-studenten/

Wir hoffen, dass der Artikel für dich interessant war und Dir auf Deinem weiteren Weg helfen wird. Wenn Du schon Erfahrungen mit einer Auslandskrankenversicherung machen durftest oder weitere Fragen hast, freuen wir uns über einen Kommentar.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vivis Shop ist auf Grund von Wartungsarbeiten zur Zeit offline!